Renée Garnier

Dipl. Psychologin SBAP, Psychotherapeutin, Gestaltpsychotherapeutin SVG

Ziel ist es, das eigene Verhalten, Fühlen und Denken besser zu verstehen, die eigenen Bedürfnisse kennen und ausdrücken zu lernen und Gestalter/in des eigenen Lebens zu werden.

Angebot

  • Psychotherapie für Erwachsene, Jugendliche
    und Kinder
  • Psychologische Beratungen
  • Kriseninterventionen
  • Traumatherapie - EMDR
  • Paargespräche
  • Elternberatungen
  • Gruppentherapie für Kinder

Ich arbeite mit allen Klientengruppen sehr gerne. Die Vielseitigkeit der Beratungen und Psychotherapien mit den unterschiedlichen Fragestellungen und Thematiken fordern immer wieder von Neuem vertiefte und kreative Herangehensweisen unter Einbezug von verschiedenen kreativen Medien wie z.B. Imaginationen, Körperübungen, Wahrnehmungsübungen, Malen, Zeichnen usw.

Gestalttherapie

Gestalttherapie ist eine psychotherapeutische Methode von Fritz Pearls. Mit Gestalt, bzw. offener Gestalt werden diejenigen Erfahrungen und Erlebnisse aus dem Leben bezeichnet, die noch nicht verarbeitet worden sind und somit in unserem gegenwärtigen Leben immer wieder störend und blockierend wirken.
Unser ganzes Leben ist von Entwicklung geprägt. Kommt der Entwicklungsfluss ins Stocken oder wird er blockiert, kann dies dazu führen, dass wir uns wenig lebendig fühlen oder gar krank werden. Lust-, Antriebs- und Energielosigkeit, Lebenskrisen, Mühe mit Entscheidungen, Probleme mit Nähe und Distanz in Beziehungen, mangelndes Vertrauen und Selbstvertrauen, Konflikte in Familie und am Arbeitsplatz, Burnout, Abhängigkeiten usw. können Hinweise dafür sein, dass die eigene Lebensenergie nicht frei fliesst und das innere Gleichgewicht aus dem Lot geraten ist.

Die Gestalttherapie versteht diese Symptome als spontane Umleitung des Lebensflusses, um trotz widriger Lebensbedingungen und/oder Lebensumständen bestehen zu können. In der Gestalttherapie arbeiten wir auf der Basis von Gesprächen mit verschiedenen kreativen Medien und Übungen, um die bewusste Wahrnehmung der persönlichen Situation und der eigenen Bedürfnisse zu sensibilisieren und das eigene Erleben und Handeln zu erkunden. Zwischen den Polaritäten Angst vor Neuem und Neugier auf Neues erfahren sich die Klienten in diesem Prozess als wache, kreative Gestalter/innen ihres eigenen Lebens.

Beruflicher Werdegang  und  Aus- und Weiterbildungen

  • 1977 – 1981 Ausbildung zur anthroposophischen Heilpädagogin und anthroposophischer Lehrerkurs mit Berufserfahrungen in Heim- und Tagesschulen

  • 1981 – 1982 Klassenlehrerin an einer Heilpädagogischen Tagesschule in Santiago de Chile

  • 1984 – 1987 Führung eines Waldorfkindergartens

  • 1987 – 1992 Leitung von institutionellen Beschäftigungsgruppen mit Erwachsenen m.e.g. Behinderung in Rathausen/LU

  • 1992 – 1996 Psychologiestudium am Institut für Angewandte Psychologie, bzw. Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften

  • 1992 – 1996 und 2001 – 2002 Psychotherapeutische Ausbildung in integrativer klinischer Gestalttherapie am Institut für Gestalttherapie Würzburg - IGW

  • 1996 Testpsychologisches und psychotherapeutisches Praktikum in einer Klinik für Persönlichkeitsstörungen und Suchterkrankungen in Grönenbach – D

  • 1997 - 2001 Psychotherapeutische Berufserfahrung in Einzel- und Gruppentherapie, Paar- und Familienberatung in einer Spezialklinik für Suchterkrankungen in Meggen/LU

  • 2002 – 2003 Ausbildung zur Realightingtrainerin für Musterauflösungen bei Ingrid Hack, München

  • 2004 – 2012 Schulpsychologin am Schulpsychologischen Dienst in Stans NW

  • 2008 – 2009 Weiterbildung in Spieltherapie bei Alfons Aichinger, Weiterbildungsleiter am Moreno Institut in Stuttgart und am Szenen-Institut in Köln

  • 2010 – 2011 Weiterbildung in Traumatherapie für Kinder und Jugendliche bei Lutz Besser vom zptn - Zentrum für Psychotraumatologie und Traumatherapie, Niedersachsen-D

  • 2010 – 2011 Weiterbildung in Traumatherapie für Erwachsene am EMDR Institut im Park, Schaffhausen

  • Verschiedene Fortbildungen im Bereich Kindertherapie und Systemischer Kinder- und Familientherapie

  • Regelmässige Supervision bei spezialisierten Fachpersonen, für die Kinder- und Jugendtherapie, Traumatherapie und Erwachsenentherapie

  • Regelmässige Intervision mit Fachkollegen und Kolleginnen

Freie Praxistätigkeit

  • 1992 – 1996 Praxistätigkeit im Rahmen der Psychotherapieausbildung
  • 1996 – 2006 Psychotherapie in einer Praxisgemeinschaft in Luzern
  • 2005 Stellvertretung und Übernahme einer psychotherapeutischen Praxis in Stans
  • 2009 Offizielle Eröffnung der Praxis an der Mürg
  • Ab 2017 Praxisgemeinschaft mit Astrid von Büren

Berufsverbände

  • Mitglied beim Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie - SBAP
  • Mitglied beim Schweizerisch Verein für Gestalttherapie und Integrative Therapie– svg
  • Mitglied beim Verein Psychotherapie Nidwalden /Obwalden

Links

www.sbap.ch

www.gestalttherapie.ch

www.igw-gestalttherapie.de

www.psychotherapie-nw-ow.ch

www-psychotherapiecharta.ch

www.emdr-schweiz.ch

www.ihp-luzern.ch

www.clinica-holistica.ch (Klinik für Sressfolgeerkrankungen - Burn-out)

Kontakt

Dipl.Psych. Renée Garnier
Eidg. anerk. Psychotherapeutin
Fachpsychologin für Psychotherapie SBAP
Klinische Gestalttherapeutin SVG

Mürgstr. 9a
6370 Stans
Telefon 041 322 08 27 mit TB
Natel 078 804 54 30
info@renee-garnier.ch
www.praxis-muerg.ch
www.renee-garnier.ch